Buhne

Als Buhne bezeichnet man einen im rechten Winkel zum Küstenverlauf ins Meer vorgebauten Damm, meist aus einer Reihe von Pfählen errichtet. Eine Buhne kann  aber auch aus Beton oder einem Steinwall bestehen.

Ins Meer vorgebaute Buhnen dienen dem Küstenschutz und sollen verhindern, dass es durch uferparallele Strömungen zu Sanderosionen kommt. Buhnen reduzieren die Strömungsgeschwindigkeit und fördern stattdessen die Akkumulation von Sedimenten.

Zum Zwecke der traditionellen Landgewinnung werden Buhnen häufig durch Lahnungen ergänzt. Gemeint sind hier doppelreihige Holzpflockreihen, die faschiniert werden, um Lahnungsfelder zu bilden. Diese Lahnungsfelder sorgen dafür, dass es zu einer Minderung der Strömunggeschwindigkeit kommt und die Sendimentation auf diese Weise gefördert wird.

Literatur:
https://de.wikipedia.org